Logo AGA

Arbeits-
gemeinschaft der

Deutsche Adipositas-Gesellschaft e.V.

Kompetenznetz

Kompetenznetz Adipositas

Fachorgane

Schattauer

Obesity Facts

Kooperations-
partner

Plattform Ernährung und Bewegung

EAROC


Links

weitere Links

Forschungspreis der DAG



Der Forschungspreis der DAG hat ein hohes Ansehen in der Adipositas-Forschung in Deutschland und ist ein zentrales Anliegen der Fachgesellschaft. Er wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Adipositasforschung vergeben.

Im Jahr 2013 wurde Frau Dr. rer. med. habil. Nora Klöting mit dem Forschungspreis ausgezeichnet.

v.r.n.li.: Simone Mickelat (Weight Watchers GmbH), DAG-Präsident Prof. Dr. Martin Wabitsch, Preisträgerin Dr. Nora Klöting, Tagungspräsident PD Dr. Stefan Engeli (Foto: Tom Figiel)

 

Ausschreibung des Adipositas-Forschungspreises der DAG 2014

Ausgeschrieben durch die Deutsche Adipositas-Gesellschaft e.V.

Ausgezeichnet werden herausragende, publizierte, einschließlich zur Publikation eingereichte Forschungsarbeiten zu allen Aspekten der Adipositas. Der Preis wird anlässlich der 30. Jahrestagung der DAG in Leipzig vom 21.-22. November 2014 verliehen.

An die Bewerbung sind folgende Bedingungen geknüpft:

1. Die Bewerbungen sollten enthalten:
  1.1 wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositas die Grundlage für die Preisverleihung sein sollen
  1.2 kurze Darstellung (= max. 1 Seite) der besonderen Bedeutung dieser Arbeiten für die Adipositasforschung
  1.3 Lebenslauf
  1.4 Publikationsliste
  1.5 Sonderdrucke der 3 wichtigsten Publikationen, sofern nicht in 1.1 enthalten

2. Alter des Bewerbers/ der Bewerberin: unter 40 Jahre

3. Bewerbungsfrist (Eingang): 15. Juli 2014

4. Die Bewerbungen sollten in 8-facher Ausfertigung an den Präsidenten der DAG e.V. (Herrn Prof. Dr. Martin Wabitsch, Geschäftsstelle DAG e.V., Fraunhoferstr. 5, 82152 Martinsried) gesandt werden

Übersicht der Forschungspreisträger seit 1991

Jahr Ort Tagungspräsidenten Forschungspreisträger
2013 Hannover Prof. M. de Zwaan/PD Dr. S. Engeli Nora Klöting
2012 Stuttgart Prof. St. C. Bischoff Andreas Birkenfeld
2011 Bochum Prof. S. Herpertz / Prof. T. Reinehr Pamela Fischer-Posovszky
2010 Berlin Prof. H.-G. Joost Eva Rother
2009 Berlin Prof. A. Hamann Stephan Herzig
2008 Freiburg Prof. A. Berg Antje Körner / Manfred Hallschmidt
2007 München Prof. D. Kunze Mathias Fasshauer / Norbert Stefan
2006 Köln Prof. B. Husemann / Prof. J. Hebebrand Thomas Reinehr
2005 Berlin Prof. J. Scholze Bernd Schultes / Thomas Skurk
2004 Hamburg Prof. J. Westenhöfer / Prof. M. J. Müller Stefan Engeli
2003 Salzburg Prof. F. Hoppichler / Prof. Y. Schutz / Prof. A. Wirth Matthias Blüher
2002 Dresden Prof. S. Fischer / Prof. M. Weck Anke Hinney
2001 Bremen Prof. G. Klose Winfried Siffert
2000 München Prof. J. G. Wechsler / Prof. V. Schusdziarra Helga E. Gottschling-Zeller
1999 Düsseldorf Prof. H. Hauner Martin Schmidt
1998 Osnabrück Prof. A. Wirth Andreas Hamann
1997 Leipzig Prof. W. Reuter Andreas Plagemann
1996 Würzburg Prof. D. Sailer Ingrid Schmidt
1995 Potsdam Prof. R. Noack Martin Wabitsch
1994 Göttingen Prof. V. Pudel Hannelore Wenzel
1993 Ulm / Neu-Ulm Prof. H. Ditschuneit / Prof. F. A. Gries / Prof. Hauner /
Prof. Schusdziarra / Prof. J. G. Wechsler
Rafael Reinhold Schick
1992 Marburg Prof. H. Kaffarnik Hans Hauner
1991 Heidelberg Prof. H. Kather Sabine Fischer / Matthias Weck
       

INFORMATIONEN

21.06.2013
Evidenzbasierte Leitlinie (S3)
Endokrinologische Nachsorge nach onkologischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter [mehr]

14.05.2013
Abstracts Service [mehr]

24.02.2012
Stellungnahme zu bariatrisch-chirurgischen Maßnahmen bei Jugendlichen mit extremer Adipositas [mehr]



BMI Rechner f�r Kinder und Jugendliche